Sie benutzen eine ältere Browserversion. Wechseln Sie auf die neueste Version von Google Chrome, Safari, Mozilla Firefox oder Microsoft Edge, um die Site optimal nutzen zu können.

image/svg+xml image/svg+xml image/svg+xml image/svg+xml image/svg+xml fb-white-10x14fb-10x14 ok-white-10x19ok-10x19 twitter-white-18x14twitter-18x14vk-white-16x11vk

Nie war es einfacher schnell online Geld im Internet zu verdienen – und das langfristig. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten online Geld zu verdienen, sich ein kleines Taschengeld oder ein mittleres passives Einkommen zu erarbeiten. Wer ambitioniert ist, kann das anfänglich kleine Online-Business jedoch auch in eine Vollzeit-Stelle ausbauen. Aber geht das in allen Bereichen? Und wie viel Geld lässt sich online verdienen? Mit welchem Job kann man Geld im Internet verdienen? Hier stellen wir Einnahmequellen vor, geben Ihnen Tipps sowie Informationen und zeigen Ihnen, wie Sie mit einer cleveren Taktik ein nachhaltiges Business im E-Learning-Bereich aufbauen und seriös Geld verdienen können.

iSpring Suite

Sparen Sie 30 % bei Ihrem Autorentool für Freiberufler und verdienen Sie online Geld mit professionell erstellten Online-Kursen.

Gratis Testversion Mehr erfahren

Geld im Internet verdienen: Geheimtipp E-Learning

Es gibt viele verschiedene Job-Optionen, im Internet Geld zu verdienen. Anfang der 2000er-Jahre waren Blogs ein großer und neuer Trend, Content Creators hatten enorme Freiheiten. Jeder, der Geld im Internet verdienen wollte, öffnete seinen eigenen Blog, betrieb Suchmaschinenoptimierung und verdiente mit Kooperationen Geld. Später kamen das Affiliate Marketing, Apps und heute sind es die Influencer auf Instagram. Was hier aber bereits deutlich wird: Es gibt einen Trend – und es gibt auch das Ende eines Job-Trends, nach dem sich unter den bisherigen Voraussetzungen kein Geld mehr verdienen lässt.

Heute ist es sehr viel schwieriger, mit einem eigenen Blog oder über Job Apps Geld zu verdienen und auch die Konkurrenz in der Influencer-Branche ist groß. Zudem haben diese Optionen oftmals den Nachteil, dass sie nicht sehr nachhaltig sind. Es ist ein enormer Aufwand, als Influencer immer wieder die neusten Trends zu bedienen – wer nicht mehr gefragt ist, bekommt keine Kooperationsangebote mehr und kann somit kein Geld verdienen. Und auch bei Job Apps hat man es nicht in der Hand, ob ein gutes Angebot reinkommt. Und wer die neusten technischen Entwicklungen nicht kennt, kann das Affiliate Marketing-Spiel nicht mitmachen. Diese Art Geld zu verdienen, bietet also viele Freiheiten und Möglichkeiten – man ist aber immer sehr abhängig von externen Voraussetzungen wie den Entscheidungen und Einflüssen des Marktes.

Eine bessere Möglichkeit, Geld im Internet zu verdienen ist das E-Learning: Wer über Voraussetzungen wie ausreichend Wissen in seinem Gebiet verfügt, kann sich über die verschiedenen Formate im E-Learning einen Expertenstatus aufbauen und so im Hauptberuf oder passiv im Internet Geld verdienen. Der Aufwand ist langfristig betrachtet gering und die Risiken mehr als überschaubar. Der E-Learning-Markt ist hingegen riesig und bietet so beste Voraussetzungen, um seriös online Geld zu verdienen.

Statista, die deutsche Online-Plattform für Statistik, die Daten von Markt- und Meinungsforschungsinstitutionen sowie aus Wirtschaft und amtlicher Statistik zugänglich macht, diagnostiziert für E-Learning-Plattformen einen Umsatz von etwa 56,02 Mrd. Euro für 2023. Demnach wird 2027 ein Marktvolumen von 60,21 Mrd. Euro erreicht. In demselben Jahr wird die Anzahl von Nutzern von E-Learning-Plattformen laut Prognose 920,8 Mio. betragen. Wer also über gewisse Skills verfügt, die Online-Coaches besitzen sollten und Expertenwissen in einem relevanten Gebiet hat, kann sich in den kommenden Jahren ein vielversprechendes Online-Business und damit ein eigenes Unternehmen aufbauen.

Schnell online Geld verdienen? Das sind die Optionen

Aber wie starte ich als Anfänger damit online Geld zu verdienen? In welchem Job kann ich nun mit E-Learning Geld im Internet verdienen? Nicht jeder ist dazu berufen, online zu arbeiten und auch Geld zu verdienen. Es braucht eine gewisse Haltung, um Live-Webinare zu geben und direkt mit Teilnehmenden in Kontakt zu treten. Und hier kommt der Vorteil einer digitalisierten Arbeitswelt zum Tragen: Es geht auch anders. E-Learning ermöglicht es, zeit- und ortsunabhängig zu arbeiten und Geld zu verdienen, Produkte ohne direkten Kundenkontakt zu verkaufen und ggf. nicht einmal selbst Akquise betreiben zu müssen. Hier stellen wir einige der erfolgversprechendsten und besten Methoden und Job-Tipps vor, wie Sie sich Einnahmequellen schaffen und mit E-Learning Geld verdienen können.

Tipp 1: Werden Sie ein freier Kursentwickler

Noch ein Geheimtipp für alle, die online sofort Geld verdienen möchten: Wer technisch begabt ist und dementsprechende Voraussetzungen erfüllt und Lust am Erstellen von Onlinekursen, beispielsweise in Apps hat, der kann sein Geld als Freelance Course Developer verdienen. Dieses Job-Format kommt allen denjenigen zu Gute, die womöglich kein eigenes Expertenwissen haben, aber die notwendigen didaktischen Fähigkeiten hat, um Wissen und Kompetenzen zu vermitteln.

Auf verschiedenen Online-Plattformen können Kursentwickler sich für Jobs als Freelancer anbieten, um für Organisationen oder Coaches und Trainer ansprechende Onlinekurse zu entwickeln.

Verdienen Sie online Geld als ein freier Kursentwickler

Tipp 2: Online-Kurse auf einer Plattform verkaufen

Eine besonders praktische Art um online Geld zu machen ist das passive Einkommen, das Sie mit dem Verkaufen von Kursen als Online-Produkt verdienen. Bei dieser Option, online Geld zu verdienen, sind Sie völlig unabhängig, denn Sie müssen keine Rücksicht auf die örtlichen und zeitlichen Bedingungen Ihrer Kunden nehmen.

Sie planen Ihre Onlinekurse thematisch und im Umfang, erstellen die Unterlagen mit allen notwendigen Informationen in einem geeigneten Authoring-Toolkit und bieten Sie anschließend als fertige Produkte auf Plattformen zum Verkauf an. Dabei bestimmten Sie, wann die Onlinekurse erscheinen, in welchem Umfang Sie Themen behandeln und wieviel der Kurs kostet. So können Sie sich nach und nach zu einem bestimmten Thema einen Expertenstatus aufbauen und verfügen im besten Fall über eine größere Menge an Onlinekursen, die – einmal erstellt – Einkommen generieren. Da diese Form des Freelancer-Daseins bis auf die Erstellung der Onlinekurse sehr zeitsparend ist und viele Prozesse automatisch ablaufen, kann damit auch passives Einkommen generiert und sehr einfach Geld verdient werden.

Tipp 3: Werden Sie nach Online-Nachhilfelehrer

In einer Gesellschaft wie Deutschland, in der Bildung immer wichtiger wird, wächst auch das Nachhilfe-Business. Aber anstatt die Nachhilfeschüler in der Umgebung zu suchen und diese Zuhause aufzusuchen, können Nachhilfelehrer bzw. auch ein profitables Online-Business starten und ziemlich einfach online Geld verdienen. Sie können einzelne Schüler oder ganze Klassen online unterrichten und so schneller mehr Geld verdienen. Es ist auch möglich, Unternehmen als Kunden zu akquirieren. Die technischen Voraussetzungen sind gering, Kunden können beispielsweise über Nachhailfe-Apps gefunden werden. Wichtig ist, dass die didaktische Aufbereitung von Stoff dem Medium entspricht. So können Tutoren viel mehr Personen mit ihren Angeboten erreichen, da die örtliche Einschränkung wegfällt.

Verdienen Sie online Geld als ein Online-Nachhilfelehrer

Tipp 4: Werden Sie Online-Coach

Coaches waren bis vor kurzer Zeit oftmals auf Präsenz-Coachings fokussiert. Damit limitierten sie ihre eigene Reichweite, denn auch online können Coaches Geld verdienen. Spätestens in den vergangenen zwei Jahren mussten sich Coaches und Trainer gezwungenermaßen mit diesen Optionen auseinandersetzen. Und es zeigte sich: Durch orts- und zeitunabhängiges Coaching erreichen sie noch viel mehr Personen und machen sich auch selbst unabhängiger. Mit Online-Coachings können sie leicht online Geld verdienen und so ihr Business ausbauen.

Online-Coaches können auf eine große Bandbreite an E-Learning-Formaten zurückgreifen. Das sind unsere Produkt-Idee um online Geld zu verdienen:

  • eBooks: In White-Papers oder Handbüchern können Sie Teilnehmern oder Interessenten erstes Wissen über Methoden, Ziele und Herangehensweisen ihres Online-Coachings vermitteln. Es können aber auch langfristig geplante, unabhängige Buchserien sein, mit denen sie ihr Renommee und ihre Brand aufbauen.
  • Webinare: In Live Sessions können Coaches Fragen zum Online-Programm beantworten, ein Q&A durchführen oder thematische Workshops und Seminare anbieten und damit Geld verdienen.
  • Online-Kurse: Sie können die Kurse einmalig erstellen und nahezu unbegrenzt als Produkte verkaufen und so Geld verdienen. Es können einzelne Kurse erstellt und verkauft werden. Oftmals bauen einzelne Online-Kurse auch thematisch aufeinander auf, so dass sowohl für Anfänger ohne Voraussetzungen wie auch Fortgeschrittene etwas dabei ist und der Kunde am Thema „dranbleibt“.
  • Online-Beratung: Als Online-Coach kann man zusätzlich zum weiteren Programm auch exklusive und persönliche Beratungstermine anbieten, in denen sich Coach und Teilnehmer austauschen. So lässt sich zusätzlich Geld verdienen.

Um alle diese Formate in Leistungspaketen oder als einzelne Leistungen im Internet zu verkaufen, können Online-Coaches für Ihr Unternehmen eigene Websites, Apps und Landing Pages konzipieren. Online-Kurse können über nutzerfreundliche Plattformen erstellt werden, so dass diese Lösung auch für Freelancer in Frage kommt, die weniger mit der technischen Realisation zu tun haben möchten. Ein solches Authoring-Tool ist die iSpring Suite. Probieren Sie es gleich selbst aus und nutzen Sie dazu die kostenlose 14-Tage-Testversion.

Nebenbei online Geld verdienen mit E-Learning: Wie realistisch ist das?

Ein Online-Business zu starten kann eine große Herausforderung sein, wenn es wenig Vorwissen gibt. Dann ist die Frage: Mache ich mich Vollzeit selbstständig im Internet oder gibt es auch andere Wege, um online Geld dazu zu verdienen. Es gibt nicht den besten Weg, aber viele Möglichkeiten, um mit dem Laptop durchzustarten: Es ist ziemlich einfach, schnell nebenbei Geld online zu verdienen, wenn einige wenige Voraussetzungen erfüllt sind und Sie ein paar Tipps beherzigen.

Die Risiken sind überschaubar:

  • Wenig Startkapital: Es braucht zumeist nur einen Rechner und eine Authoring-Software.
  • Keine Raummiete: Da es kein Ladengeschäft oder ähnliches benötigt, kann von Zuhause aus gearbeitet werden.
  • Keine Personalkosten: Sie können allein arbeiten und brauchen keine Mitarbeiter.

Da das Erstellen und Verkaufen von Online-Kursen komplett orts- und zeitunabhängig funktioniert, haben Sie es selbst in der Hand, wann Sie starten, wie Sie starten und in welchem Umfang. Durch die freie Zeiteinteilung können Sie selbst entscheiden, ob Sie einen großen Teil Ihrer Freizeit nutzen, um nebenbei möglichst viele Online-Kurse zu erstellen oder ob Sie daran arbeiten, sobald Sie ein wenig Zeit und Muße haben.

Sind die Online-Kurse erstellt und auf einer Verkaufsplattform oder der eigenen Website käuflich zu erwerben, können Sie sich quasi zurücklehnen und passiv Geld verdienen. Natürlich ist es immer gut, die eigenen Online-Kurse auch zu bewerben, eine Marketing-Strategie zu entwickeln und ein nachhaltiges Branding für ein wachsendes Unternehmen aufzubauen. Wer im Internet Geld verdienen möchte, braucht Online Marketing-Skills.

Das ist ganz sicher eine Voraussetzung, wenn Sie dieser Tätigkeit langfristig Vollzeit nachgehen möchten. Aber: Zunächst einmal zwingt Sie nichts dazu und Sie können es langsam angehen, etwas Geld verdienen und schauen, wie es läuft. Sie können also langsam in der E-Learning-Branche starten, die Online-Kurse nebenberuflich verkaufen und beobachten, wie es anläuft.

Langfristig können Sie dann überlegen, ob Sie Ihr Online-Business zu einem Unternehmen ausbauen möchten oder es als passive Einkommensquelle nutzen wollen. Letzteres macht vor allem dann Sinn, wenn Sie sehr viel Spaß an den Themen der Online-Kurse haben und Ihnen das Erstellen der Online-Kurse leicht von der Hand geht. Dann können Sie Schritt für Schritt ein ganzes Paket an Kursen erstellen und über die Menge ein komfortables passives Einkommen erwirtschaften – also ohne Druck und Risiko nebenbei Geld verdienen.

iSpring Learn LMS

Wie kann man online Geld verdienen? Ein Leitfaden für Anfänger

Wie erstelle ich nun aber einen Online-Kurs, mit dem sich tatsächlich Geld im Internet verdienen lässt? Im folgenden Abschnitt führen wir Sie durch die Vorbereitung, Erstellung und Nachbereitung eines Online-Kurses und geben Ihnen Tipps für die Vermarktung.

Schritt 1: Bereiten Sie den Online-Kurs thematisch vor

Im ersten Schritt müssen Sie sich darüber klar werden, zu welchem Thema Sie einen Online-Kurs erstellen möchten. Beantworten Sie sich dazu die folgenden Fragen:

  • Zu welchem Thema habe ich sehr gutes und tiefes Wissen, vielleicht sogar Expertenwissen?
  • Macht mir dieses Thema langfristig Freude, so dass ich auf ihm ein Online-Unternehmen starten möchte?
  • Gibt es für mein Thema eine Zielgruppe, die für einen solchen Kurs möglichst viel Geld ausgeben würde?
  • Gibt es zu meinem Thema bereits sehr viele Kurse, so dass der Markt gesättigt ist (oder betrachte ich das Thema vielleicht aus einer neuen, besonderen Perspektive)?
  • Welches Problem meiner Zielgruppe möchte ich lösen? Also: Warum sollten Personen genau meinen Kurs kaufen?

Es ist schön, wenn Sie gern Handarbeiten durchführen. Es muss aber kein Grund sein, Online-Kurse für das Stricken oder Häkeln zu erstellen. Es ist die eine Sache etwas gern zu tun, und die andere Sache, diese Sache anderen Personen in einer didaktisch ausgefeilten Weise näher zu bringen, um damit Geld zu verdienen. Zum anderen gibt es bereits viele Handarbeits-Tutorials: Was könnten Sie dem hinzufügen, so dass sich für Ihren Online-Kurs Käufer finden?

Recherchieren Sie also, was es bereits zu Ihrem Thema auf dem Markt gibt und finden Sie ggf. Ihre Nische, in der Sie sich mit Ihrem Online-Kurs platzieren möchten, um Geld zu verdienen. Und bedenken Sie bei Ihrer Auswahl auch, ob das Thema anschlussfähig ist: Lassen sich weitere Online-Kurse zu dem Thema erstellen? Wenn das nicht der Fall ist, können Sie sich kein Business auf diesem Thema aufbauen. Wählen Sie also ein Thema, das sich immer wieder neu aufarbeiten und mit anderen Themen verknüpfen lässt.

iSpring Suite 11 Authoring-Tool

Schritt 2: Kurs erstellen

Wenn klar ist, welches Thema Ihr Online-Kurs haben soll, geht es an die Erstellung.

Dazu gehören die folgenden Schritte:

  • Gliederung erstellen: Erstellen Sie eine Art Inhaltsverzeichnis, an dem Sie sich für die inhaltliche Gestaltung des Online-Kurses orientieren. So behalten Sie den Überblick und verhindern, dass Sie für die Einleitung proportional mehr Zeit nutzen als für alle anderen Kursabschnitte zusammen. Zudem können Sie für jeden Abschnitt ein Lernziel definieren: Was sollen meine Teilnehmenden gelernt haben, wenn Sie sich diesen Abschnitt erarbeitet haben?
  • Skript schreiben: Ihre Gliederung ist Ihr Gerüst. Nun füllen Sie dieses mit Inhalten. Diese schreiben Sie in einem Skript nieder. Überlegen Sie beim Skripten, welche Formate für den jeweiligen Inhalt passend wären.
  • Materialien sammeln: Sie müssen in dem Online-Kurs nicht die ganze Zeit zu sehen sein und einen Vortrag halten. Je abwechslungsreicher der Kurs gestaltet ist, umso mehr macht das Lernen Spaß. Sammeln Sie Materialien wie Video- und Audioaufnahmen, Ideen für Diagramme, kleine Quizze, Tests und Fotos, die Sie später ergänzen können.

Haben Sie diese inhaltlichen Vorarbeiten geleistet, müssen Sie in die technische Umsetzung gehen. Wählen Sie dazu die iSpring Suite, denn hier können Sie Online-Kenntnisse ohne technisches Vorwissen erstellen. Sie müssen lediglich eine Wahl treffen, welche Kursvorlage Sie nutzen möchten und können dann Ihre Inhalte in die Folien einarbeiten. Das Authoring-Tool funktioniert auf der Basis von PowerPoint, so dass die Oberfläche vielen Nutzenden bereits vertraut ist.

Je nach Thema und Zielgruppe können Sie Ihren Online-Kurs durch verschiedene Formate und Extras anreichern:

  • Einfügen von Videos: Nehmen Sie mit dem Video-Editor Videomaterial auf und binden Sie es in Ihre Präsentation ein. Um beispielsweise Software zu erklären, können Sie auch Bildschirmaufnahmen erstellen.
  • Quiz als Test: Beenden Sie jede Lektion mit einem kleinen Quiz, mit dem Teilnehmende ihr Wissen abprüfen können. Entscheiden Sie selbst, ob Teilnehmende auch bei einem schlechten Abschneiden die nächste Lektion bearbeiten dürfen oder ob Sie beispielsweise Zusatzinhalte zur Verfügung stellen, damit der Test erfolgreich beendet werden kann.
  • Gesprächssimulationen: Insbesondere im Business-Bereich kann es interessant sein, häufige Situationen mittels einer Gesprächssimulation vorzustellen. Die Teilnehmenden können dann entscheiden, wie sie in der jeweiligen Situation reagieren würden – und erfahren, ob es eine angemessene Reaktion wäre.

Schritt 3: Wählen Sie eine Verkaufsplattform

Wenn Sie Ihren Online-Kurs erstellt haben, möchten Sie damit Geld verdienen – aber wie funktioniert das? Eine einfache und schnelle Möglichkeit ist der Weg über Kursverkaufsplattformen. Über solche Plattformen wird ihr Kurs gehostet, angeboten und schließlich verkauft. Das bedeutet: Von der technischen Abwicklung über die Organisation, das Marketing und die Zahlungsabwicklung übernimmt der Plattformanbieter alle Aufgaben. Eine solche Kursverkaufsplattform bietet sich insbesondere für Personen an, die ein passives Einkommen anstreben, also mit möglichst wenig Aufwand gutes Geld verdienen möchten.

iSpring Market Kursverkaufsplattform

Eine solche Kursverkaufsplattform ist iSpring Market. Die in iSpring Suite erstellten Kurse können direkt über die Plattform veröffentlicht werden. Dazu muss lediglich schnell der eigene Marktplatz erstellt und der Kurs eingepflegt werden. iSpring Market unterstützt alle Arten von Inhaltsformaten (Video, Audio, Text, Bildmaterial usw.), einschließlich des reinen SCORM-Formats für E-Learning. Sehr praktisch: iSpring Market bietet ein leistungsstarkes Analyse-Tool, mit denen Sie Verkäufe, Engagement und Kundenzufriedenheit verfolgen und analysieren können.

Schritt 4: Bewerben Sie Ihren Kurs

Wer mit seinen Online-Kursen langfristig in Vollzeit Geld verdienen möchte, muss verkaufsfördernde Maßnahmen planen und umsetzen. Das Stichwort heißt hier Marketing. Hier gibt es verschiedene Formate und Kanäle, die dabei bedacht werden können.

Der eigene Business-Blog

Die eigene Website oder ein Blog ist ein absolutes Must Have und schnell erstellt. Hier haben Sie die Möglichkeit, über Ihr Thema zu sprechen, sich als Experte darzustellen und deutlich zu machen, warum Personen Ihren Online-Kurs zu diesem Thema kaufen sollten.

Erstellen Sie eine E-Mail-Liste

Sie sollten alle Möglichkeiten des Newsletter Marketings kennen, denn dieser Kanal ist einer der wichtigsten. Denn: Wer sich dazu entschieden hat, Ihren Newsletter zu abonnieren, kennt Sie bereits, hat Interesse an Ihrem Thema und möchte mehr über Sie erfahren. Wer sich einen Abonnentenstamm aufbaut, kann ganz gezielt Themen platzieren und Online-Kurse anbieten. Auch wenn der Anfang schwierig ist: Langfristig können Sie in dieser Zielgruppe sehr viel mehr, günstiger und gezielter Verkäufer generieren, als über Kaltakquise und Ads.

Nutzen Sie die sozialen Medien

Um Geld im Web verdienen zu können, sollten Sie bei Ihren strategischen Überlegungen zum Marketing die sozialen Medien nicht vernachlässigen. Ob TikTok, Instagram, LinkedIn oder Facebook: Für nahezu jede Branche, Zielgruppe und jedes Thema gibt es einen passenden Kanal, den Sie bedienen sollten.

Erstellen Sie zu Ihrem Thema Content, den Sie über die ausgewählten Kanäle streuen, geben Sie Einblicke in Ihren Online-Kurs, machen Sie das Thema der anvisierten Zielgruppe schmackhaft. Auch hierbei handelt es sich um eine nachhaltige Möglichkeit, sich einen Kundenstamm aufzubauen, denn Sie benötigen zunächst nur Zeit und Ideen, um auf schnell Social Media zu starten. Haben Sie ausreichend Follower und gute Inhalte, können Sie über diesen Umweg mit Ihren Online-Kursen Geld verdienen.

Schritt 5: Automatisieren

Haben Sie einen oder mehrere Online-Kurse erstellt und konnten Sie erstes Geld damit verdienen, sollten Sie den organisatorischen Teil möglichst automatisieren, um Zeit und Raum für die wirklich wichtigen Schritte und To Dos zu haben. Mit dem Nutzen einer Verkaufsplattform haben Sie den ersten Schritt ins Richtung Automatisierung gemacht. Sehr praktisch sind die Dienste von Zapier, die in iSpring Market integriert sind. Darüber können Sie Ihren Marktplatz mit anderen Diensten verbinden, um beispielsweise über Newsletter-Kampagnen in Kontakt mit Ihren Teilnehmenden zu kommen und neue Kurse anzubieten.

Online Geld machen: Das sind die Vor- und Nachteile

Fassen wir an dieser Stelle die Vorteile zusammen, die sich beim Online Geld verdienen ergeben. Aber vergessen wir auch nicht die Nachteile, die je nach individuellen Voraussetzungen und Bedürfnissen schwer wiegen können.

Verdienen ohne Risiko: Die Vorteile

  • Wenig Risiko: da ein Online-Business quasi nur einen Rechner, die passende Software und einen Internet-Anschluss benötigt, ist das Risiko, finanziellen Schaden zu erleiden, gering. Sie könne quasi ohne größere Vorkosten sicher online Geld verdienen.
  • Wenige Fixkosten: um online Geld zu verdienen braucht es keine weitere Ausstattung, Büros oder Mitarbeitende.
  • Große Reichweite: im Gegensatz zu lokalen Geschäften und Anbietern erreichen Sie mit Ihren Online-Kursen theoretisch Personen auf der ganzen Welt.
  • Skalierbares Business: ein Online-Kurs wird ein Mal erstellt und kann bei erfolgreicher Vermarktung viele tausende Male verkauft werden. Und: Je mehr Online-Kurse erstellt werden, desto öfter lässt sich so ein Erfolg erzielen und mehr Geld verdienen. Durch diesen enormen Vorteil lässt sich mit einer guten Idee und Umsetzung schnell sehr viel Geld verdienen.
  • Unendliche Themenauswahl: Auch wer sich auf ein Themengebiet spezialisiert, kann unendliche viele Online-Kurse erstellen. So lassen sich zu einem Thema kürzere Einsteiger-Kurse, aber auch Fortgeschrittenen-Kurse erstellen. Es können mehrere Aspekte eines Themengebietes oberflächlich, aber in der Breite behandelt werden. Andere Kurse können sehr spezifische Themenaspekte in der Tiefe – quasi auf Experten-Niveau – besprochen werden. So können Sie ein Themengebiet sehr detailliert abarbeiten und für verschiedene Zielgruppen aufbereiten.
  • Formate kombinieren: Wenn das Thema eines Online-Kurses besonders erfolgreich läuft, kann es auch in anderen Formaten adaptiert werden. Vielleicht bietet es sich an, passend zum Online-Kurs auch ein Webinar anzubieten, Fragen in einem Q&A zu beantworten oder einfach schnell ein Video zu erstellen, das optional zum Online-Kurs angeboten wird.
Erstellen Sie Quiz mit iSpring Suite
  • Ortsunabhängig arbeiten: Wer von zu Hause oder als Digital Nomade arbeiten möchte, kann dies mit einem Online-Unternehmen erreichen. Das Geld verdienen im Internet ist auch für die steigende Anzahl an Menschen interessant, die aus den Städten ins Ländliche ziehen. Sie ersparen sich das Pendeln und hohe Fahrtkosten.
  • Zeitunabhängig arbeiten: Das Erstellen des Produktes und das Verkaufen sind bei Produkten wie dem Online-Kurse nahezu vollständig voneinander entkoppelt. Deshalb spielen die tatsächlichen Arbeitszeiten keine Rolle, um Geld zu verdienen. Das kommt Menschen zu Gute, die gern abseits der herkömmlichen Arbeitszeiten tätig sein möchten. Auch pflegende Personen können so einfach Geld verdienen und sich tagsüber trotzdem um die zu betreuende Person kümmern.

Online arbeiten und Geld verdienen: Die Nachteile

  • Kein persönlicher Kundenkontakt: Wer sehr gern mit Menschen zusammenarbeitet und den persönlichen Kontakt benötigt, wird in einem Vollzeit-Online-Business nicht glücklich werden. Wer mit seinen Produkten trotzdem realistisch Geld im Internet verdienen möchte, sollte maximal ein passives Einkommen mit Online-Kursen oder ein Nebeneinkommen mit Online-Produkten anstreben.
  • Kein Projektabschluss: Online-Kurse werden eingestellt und können sich – wenn sie ggf. aktualisiert werden – über einen langen Zeitraum verkaufen. Wer die Käufer der Produkte sind und ob sie den Online-Kurs abschließen, werden Sie in der Regel nicht erfahren. Es gibt also keine erfolgreichen Projektabschlüsse, die sich feiern lassen. Wer diese Erfolgserlebnisse braucht, um motiviert zu bleiben, sollte mit seinen Produkten nur nebenbei online Geld verdienen.
  • Weiterbildung ist ein Muss: Es gibt eine gute Idee und daraus entsteht als Produkt der Online-Kurs. Super! Wer aber ein nachhaltiges Online-Business aufbauen möchte, der sollte sich auf ein Themenspektrum spezialisieren und möglichst Expertenwissen aneignen. Deshalb ist es unablässig, aktuelle Entwicklungen zu beobachten und sich in seinem Themengebiet weiterzubilden.
  • Nicht sofort online Geld verdienen: Wenn Sie online an Umfragen teilnehmen, können sie sofort legal online Geld verdienen – leider aber auch nur ein minimales Taschengeld. Wer mit Online-Kursen online Geld machen möchte, muss etwas Zeit und Online-Arbeit in die Erstellung stecken, was sich jedoch langfristig lohnt und seriöser ist.

Fazit: Leicht Geld online verdienen im Internet geht – mit einem Plan

In diesem Beitrag haben wir Ihnen gezeigt, welche Möglichkeiten Sie haben, mit möglichst wenig Aufwand Online-Kurse erstellen und erfolgreich vermarkten können. Wenn Sie ein interessantes Thema, das Wissen und etwas Marketing-Gespür mitbringen, haben Sie alles an der Hand, um Ihr Online-Business starten zu können. Die passende Software bietet Ihnen die iSpring Suite, mit der Sie ohne technisches Vorwissen schnell und einfach Ihre Kurse erstellen können. Wenn Sie wissen möchten, wie die Kurserstellung funktioniert, können Sie sich die kostenlose 14-Tage-Testversion herunterladen und sofort starten. Tatsache ist: Nie war es einfacher schnell online Geld zu verdienen – es braucht nur die Idee und einen Plan. Versuchen Sie es auch!

FAQ

Kann man online seriös und schnell Geld verdienen?

Ja, es lässt sich online schnell Geld verdienen, dann jedoch eher kleinere Summen. Wer sich ein nachhaltiges Online-Business mit einem (passiven) zuträglichen Einkommen aufbauen will, muss etwas Zeit investieren, um Produkte zu entwickeln und seine Marke aufzubauen. Wer ein gefragter Online-Coach oder Anbieter von Online-Kursen ist, kann für seine Produkte höhere Preise verlangen als ein Anfänger.

Kann man im Internet seriös Geld verdienen?

Selbstverständlich. Um ein seriöses Business aufzubauen, sollte man als Person sichtbar sei, damit Kunden wissen, er den Kurs anbietet. Anstatt sich also hinter Pseudonymen zu verstecken, sollte der Klarname verwendet werden, in Video-Kursen wird man als Person sichtbar. Aus dieser Perspektive heraus unterscheidet sich ein Business im Internet nicht von anderen Geschäftsideen.

Selbstverständlich gibt es auch unzählige Angebote, um weniger seriös online Geld zu verdienen, aber: Mit diesen Angeboten lässt sich kein eigenes erfolgreiches Business aufbauen und wenn überhaupt nur kurzfristig Geld verdienen.

Wie kann ich seriös Geld von Zuhause aus verdienen?

Wer von Zuhause aus arbeiten möchte, hat vielfältige Möglichkeiten. Je nach Präferenz und Kompetenzen können Freelancer von Zuhause aus Kurse entwickeln und selbst verkaufen oder sie Unternehmen zum Kauf anbieten. Auch Videokurse können mit ein wenig Equipment oder einer Software mit Green Screen-Funktion schnell erstellt werden. In Präsenz oder online: Ob ein Business seriös ist oder nicht, hängt nicht vom Arbeitsort ab, sondern ganz allein am Thema und der strategischen Ausrichtung.

iSpring Suite

Schnelles Kurs-Autoren-Toolkit

Onlinekurse und -bewertungen in kürzester Zeit erstellen

Schnelles Kurs-Autoren-Toolkit

4 Bemerkung zu “Online seriös Geld verdienen: Das geht in 2024

  • Geld verdienen ist ein spannendes und lohnendes Thema, das viele Möglichkeiten bietet, um finanzielle Freiheit und Unabhängigkeit zu erlangen. Es ist inspirierend zu sehen, wie Menschen ihre kreativen Ideen, ihre Fähigkeiten und ihr Wissen nutzen, um Einkommensquellen zu schaffen. Durch das Erlernen neuer Fähigkeiten, die Nutzung des Internets und die Anpassung an den sich ständig verändernden Markt können wir unsere finanziellen Ziele erreichen. Geld verdienen ermöglicht es uns, unsere Träume zu verwirklichen, für unsere Familie zu sorgen und ein erfülltes Leben zu führen. Es ist motivierend zu sehen, wie hart arbeitende Menschen ihre Leidenschaft in erfolgreiche Unternehmen verwandeln und dabei anderen Menschen helfen können. Mit Engagement, Ausdauer und einer positiven Einstellung können wir unseren Weg zu finanzieller Stabilität und Wohlstand ebnen. Also lasst uns das Thema Geld verdienen als Chance sehen, unsere Ziele zu erreichen und unser Leben auf die bestmögliche Weise zu gestalten.

  • Danke für die super Informationen!
    Ich informiere mich regelmäßig über die Online Verdienstmöglichkeiten. Da kann man nie auslernen. Das Online Coaching ist auch sehr interessant, da ich im Online-Business schon einige Erfahrungen sammeln konnte. Dabei habe ich mein Geschäft mit dem Handy begonnen. Diese Seite hatte mir anfangs am meisten geholfen: https://bit.ly/43pYLhj

    • Sehr geehrte Pelin,
      Vielen Dank für Ihr Feedback und die Weitergabe eines nützlichen Hinweises, wir wissen das zu schätzen!

      Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.
      Ihr iSpring-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

iSpring Suite
Perfektes Tool zum Geldverdienen im E-Learning
Kostenlos testen