image/svg+xml image/svg+xml image/svg+xmlimage/svg+xmlimage/svg+xml fb-white-10x14fb-10x14ok-white-10x19ok-10x19twitter-white-18x14twitter-18x14vk-white-16x11vk

Jetzt sind sie da: Die drei Säulen der eLearning-Standards. SCORM, xAPI und cmi5. SCORM ist der Klassiker unter ihnen. Das xAPI-Format haben Sie wahrscheinlich auch schon ausprobiert, denn es eignet sich für die Anzeige von Kursen in mobilen Apps, also außerhalb von Browsern. Aber was ist mit cmi5? Lassen Sie uns gemeinsam herausfinden, worin seine Vorzüge liegen.

Was ist cmi5?

cmi5 ist das neueste Format für Online-Kurse, das zum ersten Mal im Jahr 2016 eingeführt wurde. Es vereint das Beste aus den SCORM– und xAPI-Formaten und übertrifft diese an Funktionalität. Wer Wert auf Interaktivität, mobile Kompatibilität und bessere Nachverfolgungsfunktionen legt, für den ist cmi5 eine solide Lösung.

Kurz gesagt, die cmi5-Spezifikation basiert auf xAPI und verbessert dabei dessen Funktionsweise. xAPI-Dateien neigen zu Problemen mit dem LMS. Dank der cmi5-Spezifikation wurde eine einheitliche Schnittstelle gefunden, denn cmi5 enthält mehr Vorgaben und Richtlinien für die Kommunikation mit einem LMS, jedoch sind noch nicht alle LMS cmi5-kompatibel. Außerdem werden genauere Statistiken über die Kursbelegung erstellt.

Warum cmi5?

  • Es lässt sich leichter integrieren. Im Gegensatz zu SCORM ist die cmi5-Spezifikation nur wenige Seiten lang. Wenn Sie bereits mit xAPI vertraut sind, wissen Sie, wie Sie mit cmi5 arbeiten können. Es basiert auf xAPI, vereinfacht aber dessen Verwendung.
  • Es überwacht auch Aktivitäten außerhalb des LMS. Während SCORM grundlegende Statistiken wie Bestehen/Nichtbestehen eines Kurses und Punkte sammelt, verfolgt cmi5 Daten zu den Aktivitäten der Lernenden mittels z.B. Video, Audio, Simulationen, Essay-Fragen.
  • Es ist vollständig offline verfügbar. Die cmi5-Spezifikation ermöglicht es, Kurse sowohl online als auch offline zu belegen. Die Teilnehmer können auf die Kurse zugreifen, auch ohne Internetverbindung. Alle Lernfortschritte bleiben dabei erhalten. Sobald die Verbindung wieder hergestellt ist, werden alle Daten gesammelt an ein LMS übertragen.
  • Der Ladevorgang wird dadurch beschleunigt. Mit cmi5 spec können Sie Kurse auf jedem Server weltweit speichern, was besonders für räumlich entfernte Schüler ein großer Vorteil ist. Ein Content Distribution Network (CDN) ermöglicht eine schnelle und einfache Übertragung der Kursstruktur auf den nächstgelegenen Server. Dadurch wird die Ladezeit erheblich verkürzt.
  • Einfach und praktisch. Es gibt keine störenden Pop-Ups mehr. Und somit keine Konflikte mit Pop-up-Blockern! Im Gegensatz zu SCORM sehen die Kursteilnehmer nur ein Fenster – nämlich den Kurs, den sie gerade von einem beliebigen Gerät aus belegen. Es bedarf keiner zusätzlichen Umstellung: Wenn Sie mit einem Kurs fertig sind, können Sie einfach wieder mit einem LMS arbeiten.

So erstellen Sie einen cmi5-Kurs mithilfe von iSpring Suite Max

iSpring Suite Max ist eines der ersten Authoring-Tools, das das cmi5-Format unterstützt. Es handelt sich um ein robustes Toolkit, mit dem Sie Handy-freundliche Online-Kurse mit interaktiven Tests, ansprechenden Dialogsimulationen und professionell aussehenden Videotutorials erstellen können. Inhalte müssen nicht von Grund auf neu erstellt werden – Sie können eine beliebige PowerPoint-Präsentation verwenden und sie mit ein paar Klicks in einen vollwertigen Online-Kurs verwandeln.

Sie veröffentlichen die Kurse mit iSpring Suite Max in Ihrem Wunschformat – als SCORM-, AICC-, xAPI- oder cmi5-Pakete. Danach können Sie sie in Ihr LMS hochladen, Schülern ihre Kurse zuweisen und Lernfortschritte genau verfolgen.

Hier erfahren Sie, wie Sie aus einer vorhandenen PowerPoint-Präsentation einen cmi5-Kurs erstellen können:

iSpring Suite Max in PowerPoint
  • Schritt 2. Öffnen Sie Ihre Präsentation. In der Navigationsleiste von PowerPoint wird nun die Registerkarte iSpring Suite angezeigt. Wechseln Sie zu dieser Registerkarte, um Ihre Folien mit Quizfragen, Screencasts, Präsentationsvideos, Dialog Simulationen und Interaktionen zu optimieren. Mit 14 Arten von interaktiven Quiz und Dialog Simulationen machen Sie aus Ihrer Präsentation einen fantastischen Kurs.  
  • Schritt 3. Sobald Ihr Kurs fertig ist, gehen Sie wieder in die Registerkarte und klicken auf Veröffentlichen.
Veröffentlichen
  • Schritt 4. Ein weiteres Fenster öffnet sich. Gehen Sie auf die Registerkarte LMS und das LMS-Profil unten.
Veröffentlichen Sie Ihren Kurs in LMS mit iSpring Suite

Hier finden Sie einige der gängigsten eLearning-Standard-Formaten, um Ihren Kurs zu speichern. Wählen Sie cmi5 aus der Dropdown-Liste.

eLearning-Standard-Formaten in iSpring Suite
  • Schritt 5. Klicken Sie auf Veröffentlichen.
Kurs veröffentlichen mit iSpring Suite

Der Kurs, den Sie im cmi5-Format gespeichert haben, ist nun als ZIP-Archiv verpackt. Sie können Ihr LMS öffnen und den Kurs einfach von Ihrem Computer aus hochladen.

Kurs ist veröffentlicht

Fazit

Die cmi5-Spezifikation ist die neueste Generation von eLearning-Standards, welche die Vorteile dieser Standards in sich vereint. LMS-Administratoren profitieren von einer verbesserten Nachverfolgungsmöglichkeit der Lernergebnisse und garantierter Kompatibilität mit einem LMS. Und auch für die Schüler und Studenten bewirkt cmi5 Wunder – Kurs-Ladenzeiten werden beschleunigt und lästige Pop-ups eliminiert. Installieren Sie die kostenlose 30-Tage-Testversion von iSpring Suite Max und gestalten Sie Ihre Kurse direkt in cmi5!

iSpring Suite

Schnelles Kurs-Autoren-Toolkit

Onlinekurse und -bewertungen in kürzester Zeit erstellen

Schnelles Kurs-Autoren-Toolkit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iSpring Suite
Erstellen Sie einfach cmi5-Kurse für LMS
Mehr erfahren
 

Onlinekurse schnell und einfach erstellen