Kostenloses Webinar

So erstellt man einen SCORM-Kurs mit der iSpring Suite

19. Mai, Mittwoch, 11 Uhr MESZ Jetzt anmelden
image/svg+xml image/svg+xml image/svg+xmlimage/svg+xmlimage/svg+xml fb-white-10x14fb-10x14ok-white-10x19ok-10x19twitter-white-18x14twitter-18x14vk-white-16x11vk

Was ist Instruktionsdesign?

Um es kurz zu fassen, Instruktionsdesign ist der Prozess des „Architektierens“ von Lernerfahrungen und darf nicht mit dem Lehren verwechselt werden. Obwohl es erhebliche Überschneidungen gibt, erfolgt das Instruktionsdesign mehrere Schritte, bevor ein tatsächlicher Unterricht stattfindet.

Das Ziel des Instruktionsdesigns ist es, den ansprechendsten und verständlichsten Weg zu finden, um Bildungsinhalte zu vermitteln. Es ist die Wissenschaft, effektive und anregende Lernerfahrungen zu schaffen – die Wissenschaft, wie Menschen lernen.

Folglich ist die Fähigkeit, die Einstellungen, Wissenslücken und Lernziele der Zielgruppe zu bewerten, von zentraler Bedeutung für diesen Bereich. Um diese Ziele zu erreichen, nehmen Instruktionsdesigner ein breites Repertoire an Rollen und Verantwortlichkeiten ein, einschließlich, aber keineswegs beschränkt auf:

  • Zusammenarbeit mit Fachexperten (SMEs) zur Bewertung und Definition des Schulungsbedarfs der Zielgruppe.
  • Definieren klarer und umsetzbarer Lernziele und Erstellen überzeugender Inhalte, die auf diese ausgerichtet sind.
  • Konzeption von Instruktionsgrafiken, Multimedia, Benutzeroberflächen und Endprodukten.
  • Analyse und Anwendung von Prinzipien, Trends und Best Practices im Zusammenhang mit Instruktionsdesign und Lerntechnologien.
  • Entwicklung von Übungen, Aufgaben und Bewertungen, um das Lernpotential der Lernenden zu maximieren.
  • Entwicklung unterstützender Materialien und Ressourcen, die Multimedia in verschiedenen Formaten (z. B. Audio, Video, Screencasts, Gamification, Szenarien, Rollenspiele) enthalten.
  • Entwicklung verschiedener Bewertungsmethoden, einschließlich Quiz, Tests und Umfragen, um die Effektivität des Kurses zu bewerten.

Instruktionsdesign-Software

Hier finden Sie eine Liste der besten Instruktionsdesign-Software, die für bessere Lesbarkeit in Kategorien unterteilt ist – von Autoren-Toolkits bis hin zu Projektmanagement-Software. 

E-Learning-Autorentools

Das Autorentool ist das Hauptwerkzeug für einen Instruktionsdesigner. Mit ihm können Sie ansprechende interaktive Kurse von Grund auf neu erstellen oder vorhandene Schulungsmaterialien in E-Learning-Kurse umwandeln. Wir stellen Autorentools auch deswegen an die erste Stelle, da diese unter den anderen in diesem Artikel behandelten Softwarelösungen speziell für E-Learning entwickelt wurden.

1. iSpring Suite

Authoring-Toolkit für iSpring Suite

Die iSpring Suite ist ein voll ausgestattetes Toolkit für Instruktionsdesigner, mit dem Sie schnell mobile E-Kurse in PowerPoint erstellen können. Sie können Folien, Quiz, Videopräsentationen, Screencasts und Dialogsimulationen ohne spezielles Training erstellen. Mit iSpring können Sie auch Ihre vorhandenen Word-, PDF- und PPT-Handbücher und -Lehrbücher mit wenigen Klicks in interaktive E-Books konvertieren.

Kosten: 870 €/Jahr (1-Jahres-Abonnement für iSpring Suite, Inhaltsbibliothek, iSpring Space, technischer Support und Upgrades inbegriffen). Kostenlose 14-Tage-Testversion.

2. Articulate 360

Articulate 360

Articulate 360 ist ein Paket von neun Tools, von denen drei speziell für die Erstellung von Kursen entwickelt wurden: Studio 360, Storyline 360 und Rise. Sie können damit jede Art von Lerninhalten erstellen, von einfachen Longreads bis hin zu komplexen interaktiven Kursen.

Kosten: ab 999 $/Jahr. Kostenlose 60-Tage-Testversion.

3. DomiKnow ONE

DomiKnow ONE

DomiKnow ONE kombiniert traditionelles E-Kurs-Authoring mit robustem Responsive Authoring, Bildschirmaufnahmen und Software-Simulation in einem integrierten System. Diese Software für das Instruktionsdesign folgt graphisch dem Microsoft-Standard, sodass einige Optionen für unerfahrene Designer intuitiv sind. Die Bewertungen heben jedoch die eingeschränkte Unterstützung hervor.

Kosten: ab 997 $/Jahr. Kostenlose 14-Tage-Testversion.

4. Lectora Inspire und Lectora Online

Lectora ist ein alter Hase im Bereich E-Learning, und das Desktop-Autorentool gibt es schon seit langer Zeit. Vor kurzem wurde auch eine Cloud-basierte HTML5-Version namens Lectora Online veröffentlicht, mit der Sie vollständig interaktive E-Learning-Inhalte erstellen können. Lectora hilft Ihnen dabei, schöne Kurse mit Medien und Bewertungen zu erstellen. Sie müssen jedoch ein erfahrener Instruktionsdesigner sein, um mit diesem Tool arbeiten zu können.

Kosten: ab 899 $, einschließlich Wartung im ersten Jahr.

Video Tools für Instruktionsdesigner

Schulungsvideos sind viel ansprechender als Handbücher und einfache Folien. Mit der hier aufgeführten Videoerstellungssoftware können Instruktionsdesigner Screencasts, Videos mit Sprechern und Präsentationen mit einer Sprachaufzeichnung aufzeichnen, in der der Inhalt erläutert wird.

5. Free Cam

Free Cam

Free Cam ist ein einfacher Bildschirmrekorder für Windows. Es bietet eine Reihe von Funktionen zum Erstellen professioneller Videokurse, z. B. zum Auswählen eines Aufnahmebereichs, zum Aufzeichnen eines Voice-Over und von Systemtönen sowie zum Hervorheben des Mauszeigers. Sie können Screencasts auf Ihrem Desktop speichern oder auf YouTube teilen.

Kosten: gratis

E-Learning-Vorlagen

Das Erstellen eines Kurses von Grund auf nimmt viel Zeit in Anspruch. Um schnell interaktive und ansprechende Onlinekurse zu entwickeln, können Instruktionsdesigner vorgefertigte E-Learning-Vorlagen verwenden. Wenn Sie nach hochwertigen Vorlagen suchen, nutzen Sie die folgenden Ressourcen:

6. eLearning Brothers

eLearning Brothers

eLearning Brothers ist in Bezug auf Vorlagen vielleicht der wichtigste Anbieter in der Branche. Es verfügt über eine große und sich ständig weiterentwickelnde Bibliothek mit mehr als 1.500 E-Learning-Vorlagen, einschließlich Interaktionen, Spielen, Szenarien, Quiz und Layouts. Es gibt auch Tausende von vordefinierten Charakteren, PowerPoint-Grafiken, Archivbildern und mehr.

Kosten: 1.299 $/Jahr

7. Rapid eLearning Templates

Rapid eLearning Templates bietet Vorlagen mit allen Funktionen für Articulate Storyline und Adobe Captivate. Es hat ein paar kostenlose Downloads sowie eine Sammlung von Premium-Vorlagen. Sie können auf dieser Webseite auch eine kundenspezifische Vorlage bestellen.

Kosten: Der Preis für Premium-Vorlagen beginnt bei 30 $.

8. eLearning.net

eLearning.net erstellt hochwertige kostenlose Vorlagen, Grafiken und verwandte Dienste für E-Learning. Sie können Vorlagen kostenlos herunterladen, aber bisher gibt es nur wenige. Die Seite bietet auch kostenlose Sätze illustrierter Charaktere.

Kosten: gratis

Projektmanagementtools

Unabhängig davon, ob Sie ein unabhängiger Instruktionsdesigner oder Teil eines großen Teams sind, benötigen Sie wahrscheinlich einige Tools, mit denen Sie organisierter und produktiver arbeiten können. Wir haben die Aufgabe einfacher gemacht und eine kurze Liste solcher Tools erstellt. Informieren Sie sich über das Besondere an ihnen und finden Sie eine Lösung, die Ihren Anforderungen entspricht.

9. Trello

Trello

Trello ist bekannt für die Visualisierung von Projektaufgaben. Es enthält Übersichten, Listen und Karten, mit denen Sie Ihr Projekt organisieren und alle Aspekte schnell und visuell verfolgen können. Das Tool wird nahtlos zwischen Geräten synchronisiert, sodass Sie es überall verwenden können.

Kosten: gratis für den persönlichen Gebrauch

10. Google Calendar

Google Calendar

Google Calendar ist ein Zeitmanagement- und Planungskalenderdienst. Sie können Ihren Tagesablauf einfach verfolgen, indem Sie Aufgaben, Erinnerungen und Ereignisse erstellen. Sie können Ihre Kalender mit anderen teilen und sogar Teamkalender erstellen.

Kosten: gratis

Mit all diesen Tools und Ressourcen für das Instruktionsdesign können Sie E-Learning-Kurse schneller erstellen und sie schöner und ansprechender machen.

iSpring Suite
E-Learning-Autorentool
Mehr erfahren
 

Onlinekurse schnell und einfach erstellen